Reitstock

Ein Reitstock dient zum Halten und Abstützen von Werkstücken während diese auf einer Drehbank oder Fräsmaschine bearbeitet werden.

PAULIMOT Reistock höhenverstellbar / schwenkbar (Misc.)


Preis: EUR 58,00
Neu ab: EUR 58,00 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

WABECO Reitstock mit Höhenverstellung (Misc.)


Preis: EUR 78,00
Neu ab: EUR 78,00 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

rdgtools Reitstock für hv-6(Vertex) und Soba 15,2cm Rotary Tische (Misc.)


Preis: EUR 57,18
Neu ab: EUR 57,18 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

rdgtools 75mm-110mm verstellbar Reitstock (Misc.)


Preis: EUR 44,36
Neu ab: EUR 44,36 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Was ist ein Reitstock und wie funktioniert er?

Um ein Werkstück bearbeiten zu können, wird es zwischen dem Spannfutter der Maschine auf der einen Seite des Werkstücks und dem Reitstock auf der anderen Seite des Werkstücks sozusagen eingeklemmt. Dabei handelt es sich bei einem Reitstock im Prinzip um einen Metallzylinder der auf einer Seite spitz zuläuft. Diese auch Körner genannte Zentrierspitze, greift in eine an einer Seite des Werkstücks eingebrachte Zentrierbohrung ein. Ein einfacher Reitstock besteht praktisch aus einem Teil, während komplexere Ausführungen über einen separaten Stoß, separaten Körner und andere Einzelteile zusammengebaut werden.

Wozu wird ein Reitstock gebraucht?

Der Reitstock wird besonders häufig auf Metalldrehbänken eingesetzt, kommt jedoch seltener auch auf Fräsmaschinen zum Einsatz. Eine der häufigeren Anwendungen, bei denen ein Reitstock zum Halten des Werkstücks eingesetzt wird, ist das Schneiden eines Außengewindes. Mehrfachdrehbänke verfügen über mehrere Reitstöcke, während man beim Einsatz von Drehbänken zum Plandrehen ohne einen Reitstock auskommt.

Was ist beim Kauf eines Reitstocks zu beachten?

Unterschiede

Um die benötigte Bauart und Größe des Reitstocks zu bestimmen sollte, man zunächst genau überlegen, für welche Maschine und auch welche Anwendung man den Reitstock benötigt. Sehr wichtig ist ebenfalls, dass die Aufnahmen einerseits an der Maschine und andererseits am Reitstock zueinander passen. Darüber hinaus sollte man genau wissen, über welche Beweglichkeit der benötigte Reitstock verfügen muss, um den jeweiligen Arbeitsanforderungen gerecht zu werden. Je nach Bauart der Maschine kann der Reitstock auf unterschiedlichste Weise befestigt sein. Dabei erfolgt die Führung eines beweglichen Reitstocks üblicherweise durch Leisten oder Ansätze zwischen den Wangen des Schlittens. So wäre bei größeren Maschinen eine bewegliche Befestigung auf dem so genannten Supportschlitten des Maschinenbettes typisch, bei kleineren Maschinen kommen auch Befestigungspunkte am Gehäuse bzw. Rahmen in Betracht. Je nach Ausführung der Maschine lässt sich der gesamte Reitstock oder nur seine Spitze zum Beispiel auf dem Drehbankbett verschieben und dort durch eine entsprechende Arretierung feststellen. Andere Ausführungen erlauben ein Verstellen des Reitstocks auch in horizontaler und vertikaler Richtung. Manche Reitstockmodelle ermöglichen sogar ein Verschieben in bis zu drei Achsen. Der Vorschub erfolgt beim Verstellen durch direktes, manuelles Schieben oder über ein Getriebe bzw. eine Kette. Vor allem zum häufig ausgeführten Konischdrehen von Werkstücken muss der Reitstock mindestens seitlich verschiebbar sein. Manche Maschinen können auch mit einem Reitstock ausgestattet werden, der über eine Pinole einschließlich einer Morsekegelaufnahme verfügt. In dieser Konfiguration kann in Verlängerung des Reitstocks ein Bohrfutter oder eine Spannzange angebracht werden, um zentrische Bohrungen herzustellen. Entsprechende Anwendungen gibt es auch zum Fräsen.

Qualität

Hauptkriterien für die Qualität eines Reitstocks sind neben einem möglichst ermüdungsfreien, harten Material vor allem eine gute Verarbeitung, die einen präzisen Rundlauf und genaue zentrische Anordnung des Körners bzw. der Reitstockspitze

Preis

Der Preis eines Reitstocks richtet sich vor allem nach seiner Größe, seiner Funktionalität und der daraus folgenden Komplexität seines technischen Aufbaus. Hinzu kommt die Präzision des Reitstocks als Preisfaktor hinzu. Dennoch kann man durch Preisvergleiche gleichartiger Produkte durchaus Geld sparen.

Show Buttons
Hide Buttons